„Mahnwache“ war ein voller Erfolg

Pressemitteilung

 

15.Oktober 2014

Erste Mahnwache war ein Erfolg

Am Freitag, dem 10. Oktober führte  die Bürgerinitiative „Lebenswertes Rübenach e.V.“ die erste Mahnwache in Rübenach beiderseits der Aachener Straße zwischen den Zebrastreifen und dem Kriegerdenkmal durch.

Dabei sollte die Politik daran erinnert werden, dass die Ansiedlung des Industrieparks an der A 61 den Rübenachern immer damit „versüßt“ wurde, dass die neu gebaute Industriestraße dann als Umgehungstraße für den Lkw Verkehr genutzt werden könnte. Jetzt ist die Straße da, aber als Umleitung für Lkws dient sie nicht….

Gleichzeitig sollten aber auch die Pendler von und nach Bassenheim auf die Möglichkeit der Umfahrung aufmerksam gemacht werden.

Man kann diese Aktion durchaus als Erfolg bezeichnen:

Die meisten Kraftfahrer zeigten mit erhobenen Daumen im Vorbeifahren ihre Sympathie für das Vorhaben.

Es waren auch zu jeder Zeit genug Bürger anwesend,  um die Protestplakate der BI zu zeigen.

Die ordnungsgemäß angemeldete Mahnwache verlief ohne besondere Vorkommnisse, vorüber die Veranstalter sehr froh sind…und brachte vier neue Mitglieder, und darüber freut sich die BI noch mehr.

Aber eines wurde auch deutlich: Der Gestank des fließenden Verkehrs ist über drei Stunden nicht auszuhalten, das ist Gesundheitsgefährdung in höchster Potenz. Diejenigen, die sich gegen diese Umgehung wehren, sollten polizeilich vorgeführt werden und dort drei Stunden aushalten müssen….weil freiwillig kommen sie nicht.

Die BI wird diese Mahnwache wiederholen – im Schichtbetrieb wegen der Gesundheitsgefährdung. Einzelheiten werden bei der nächsten Versammlung am Mittwoch, dem 5. November besprochen.

Rüdiger Neitzel
1. Vors. BI

Artikel zum Downloaf als PDF:

Bitte Klicken:2014_10_15_Mahnwache war Erfolg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.