Messtechnische Straßenerfassung

Liebe Mitglieder, Freunde und  Interessenten ,

unser Vorsitzender hat folgenden Artikel an den LBM geschrieben.
Ich veröffentliche ihn als offenen Brief zur Kenntnis unserer Mitglieder
und als Nachweis unserer Tätigkeit für ein lebenswertes Rübenach!
Euer Webmaster

Norbert Zell

hier der genaue Wortlaut :

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

mit großem Interesse habe ich den Bericht in der Rhein-Zeitung “Fahren LKW in Treis die Häuser kaputt?” vom 23. September diesen Jahres gelesen.

Dort wird von den Klagen der Anwohner der Moselallee in Treis-Karden berichtet, die um die Bausubstanz ihrer Häuser fürchten.

Die Anwohner berichten von Rissen in den Wänden, die sie auf den Schwerlastverkehr zurückführen.

Erfreulicher Weise hat sich der LBM dort zur messtechnischen Untersuchung der Straße verpflichtet.

 

Leider muss ich als Anwohner der Aachener Straße, Ortslage Rübenach ähnliches berichten. Auch hier klappern die Gläser in den Schränken, wenn ein 40 Tonner vorbeifährt …..und das sind nach Messungen der Firma VERTEC bis zu 400 täglich (Anlage 1) !

Die Folgen sind unübersehbar. Ich füge ein paar Bilder bei (Anlage).

Insgesamt wundere ich mich immer wieder:

Wenn Autobahnen oder Brücken, die nach dem Krieg gebaut wurden, gesperrt werden müssen, heißt es immer: Der Verkehr sei in der Stärke nicht vorhersehbar gewesen….

Ja, ist das bei der Aachener Straße eigentlich anders ? Auch die ist doch nicht für tägliche 400 Schwerlastfahrzeuge gebaut worden !

Kurz und gut:

Ich bitte um eine messtechnische Erfassung der Aachener Straße wie Sie sie für Treis-Karden zugesagt haben.

 

Mit freundlichen Grüßen

Rüdiger Neitzel
Aachener Straße 65

56072 Koblenz

Tel.: 0261 210 02 02

 

P.S.: Als Vorsitzender der Bürgerinitiative “Lebenswertes Rübenach “ erlaube ich mir unsere Mitlieder über diesen Vorgang in Kenntnis zu setzen.

 

sichtbare Schäden auch bei uns:

Fotos: Rüdiger Neitzel

zur besseren Beurteilung der Schäden die Fotos mit rechter Maustaste anklicken (Grafik öffnen), anschliessend mit dem Mausrad  und der Steuerungstaste gleichzeitig zoomen oder per Klick vegrößern.

Please follow and like us:
error0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.