News zur Nordtangente

Liebe Mitglieder,Interessenten und Mitstreiter,

bei unserer letzten Versammlung haben wir und ausgiebig mit der Nordtangente beschäftigt, für die wir ja im September auch auf die Straße gegangen sind.

Die Sorge, dass die Nordtangente erneut verzögert wird, gründete sich wesentlich auf die Vorstellung, dass der neue Kreisel an der Kreuzung Metternicher Feld / Einmündung B 416 (Winninger Straße) / Weinackerweg neu genehmigt werden muss.

Das habe ich in einer Pressemeldung zum Ausdruck gebracht, die sie auf unsere Internet Seite nachlesen können. Die Rhein-Zeitung hat unsere Bedenken aufgegriffen und  in einem Artikel “Die Planung der Nordtangente läuft” vom Dienstag 14.Januar verwertet.

Dort wurde aber auch die Auskunft weitergegeben, dass die “Bagger noch in diesem Jahr anrollen”.

Das konnte ich mir nun nicht erklären und deshalb habe ich über das Ratsmitglied Schupp (FDP) Verbindung zum Baudezernat aufgenommen.

Nach Auskunft von Herrn Hastenteufel (Stadtplanungsamt)  brauchen der Kreisel wie auch die Verbreiterung der Weinackerstraße, keine neue Genehmigung, da es sich um Provisorien handelt, die durch das rechtskräftige Planfeststellungsverfahren für die Nordtangente gedeckt sind.

Nun bin ich auch vorsichtig optimistisch, dass daraus dies Jahr noch etwas werden könnte….wir werden das natürlich weiterhin kritisch verfolgen!

Und im Übrigen:

Das bringt uns in Rübenach direkt nichts – deswegen müssen wir uns weiter für die Umleitung zumindest des Schwerverkehrs über das Industriegebiet hinter der A 61 einsetzen. Ich bitte unsere Metternicher Kollegen uns auch dabei zu unterstützen!

Mit freundlichen Grüßen

Rüdiger Neitzel

(Vorsitzender BI)

P.S.:

Grün: Geplante Nordtangente (wie genehmigt);2014_01_15_Neuer Kreisel

Gelb: Vorhandenes Straßennetz

Please follow and like us:
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.