Verschönerung Jakobsweg

Pressemitteilung

 7. August 2014

 Weitere Verschönerung am Jakobsweg nach Santiago de Compostella.

Nachstehende Karte zeigt den Verlauf des linksrheinischen Jakobsweges in der Gemarkung Rübenach. Die Bürgerinitiative „Lebenswertes Rübenach e.V.“ und hier besonders die Mitglieder Heinz Bengel und Wolfgang Springer haben es sich zur Aufgabe gemacht diesen Weg zu betreuen.

Kurz bevor dieser Weg die ehemalige Eisenbahnstrecke überquert hat unser Mitbürger Heinz Bengel vor einiger Zeit auf eigene Kosten ein Wegekreuz errichten lassen. Dieses Kreuz ist jetzt mit der Inschrift „Gott begleite Dich“ versehen worden. Möge dieser Spruch für alle die dieses Kreuz passieren wahr werden…

2014_08_07_Geländegrafik_11

2014_08_07_Wegekreuz_11


2014_08_07_Pressemeldung zum Jakobsweg
zum ausdrucken

Ein Kommentar zu “Verschönerung Jakobsweg

  1. juergen mueller

    Verschönerung? Was das Wegekreuz betrifft schon.
    Allerdings trifft das nicht unbedingt auf den Hühnerpfad zu und schon garnicht auf den als Wanderweg ausgezeichneten vom Regen ausgewaschenen „Trampelpfad“ zu, oberhalb der Keltenstrasse/Wirtschaftsweg gelegen. Für Wanderer – Jogger – Walker nicht ungefährlich zu begehen, vor allem für ältere Semester.
    Die Stadt hat sich auf Bitte von Ortsvorsteher Herr Franke`dazu bequemt, Abhilfe zu schaffen, da sie ja auch hierfür zuständig ist.
    Und was passiert? FLICKSCHUSTEREI. Da werden die oft 10 cm tiefen Auswaschungen mit teilweise Sand aufgefüllt und mit einer Rüttelmaschine gefestigt, obwohl das einzig Richtige SPLIT gewesen wäre.
    Der Trampelpfad wurde zudem nur im oberen Drittel geflickschustert und teilweise noch nicht einmal verfestigt.
    Ich dachte immer, dass RÜBENACH auch zu KOBLENZ gehört und ein Recht darauf hat, dass Ausbesserungsarbeiten so ausgeführt werden, dass man damit zufrieden sein kann.
    Was nützt eine Verschönerung des Jakobsweges, wenn man nicht ohne Gefahr die Wege nutzen kann?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.