Ausarbeitung zu der Thematik „Klima-/Umweltschutz

Liebe Mitglieder, Freunde und Interessenten,

unser Mitglied Jürgen Müller hat sich die Arbeit gemacht und die Aktivitäten der Stadt Koblenz zum Thema Klimaveränderung und Umweltschutz ausgearbeitet.
Macht Euch bitte Eure eigenen  Gedanken über das Erreichte bzw. nicht Erreichte.
Wir als BI wewrden jedenfalls weiter daran arbeiten daß Rübenach weiter
lebenswert bleibt!
Euer Webmaster

Norbert Zell

 

Please follow and like us:
error0

Ein Kommentar zu “Ausarbeitung zu der Thematik „Klima-/Umweltschutz

  1. juergen mueller

    Bei einem Spaziergang über die RÜBENACHER Höhe wurde mir mal wieder bewusst, was der Mensch für einen Raubbau an der Umwelt und Natur nach wie vor betreibt und hier meine ich auch die Landwirtschaft.

    Was schon seit Jahren traurige Gewissheit ist – VOGELSTERBEN – Stille auf den Feldern.

    Fakt ist, dass Pestizide, die Neonicotinoide enthalten, Insekten töten, ohne Unterschied, ob es sich um schädliche oder nützliche Insekten handelt.

    Neonicotinoide töten BIENEN und WILDBIENEN aller Art sowie andere Insekten, die als Pflanzenbestäuber fungieren.

    Doch nicht nur die nützlichen Pflanzenbestäuber werden massenhaft vernichtet.

    Auch die vermeintlich nicht nützlichen Insekten, die von VÖGELN gefressen werden, werden ebenfalls vernichtet, Insekten, die bereits vor ihrem gefressen werden, hochvergiftet sind und von WILD-/ZUGVÖGELN als Nahrung aufgenommen werden.

    Diese PESTIZIDE, die von der LANDWIRTSCHAFT ausgetragen werden töten VÖGEL, deren Bestand drastisch zurück geht.

    Wo Spaziergänger vor Jahren noch fröhliches Gezwitscher begleitete, ist es jetzt unheimlich still.

    Besonders drastisch ist der Vogelschwund bei Wildvögeln, die auf Agrarflächen leben , wie z.B. Kiebitze oder die Feldlerchen, die normalerweise auf Feldern und Wiesen brüten und sich dort ihre Nahrung suchen (Vögel ernähren sich zu 80% von Insekten).

    Vom Rückgang der Insekten sind auch Vogeljunge betroffen – die Eltern finden nicht genügend Insekten und wenn, sind sie bereits vergiftet – vergiftete Vögel fressen weniger oder hören ganz auf zu fressen – immer häufiger finden sich verhungerte Küken in Nestern, so wie bei uns in unserem Garten, der, naturnah angelegt, ein sicheres Zuhause bieten soll.

    Durch eine „GANZJAHRESFÜTTERUNG“ mit hochwertigem „4-JAHRESZEITEN-FUTTER“ kann man dem entgegen treten – wenn man denn will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.