Schafe in den Streuobstwiesen

Es gibt in Koblenz mehr Schafe als man denkt …und man findet sie auch an Stellen, wo man sie nicht vermutet!

So auf den kürzlich wieder belebten Streuobstwiesen in Rübenach:

Die Schafe mit den markanten Gesichtern grasen nun in Rübenach

Es handelt sich um die Rasse „Scottish Blackface“ des Rübenacher Hobby-Züchters Peter Pohl, der seine Tiere abwechselnd auf den Flächen der Streuobstwiesen-Besitzer grasen lässt. Diese Rasse ist auf den britischen Inseln weit verbreitet und gilt als genügsam und anpassungsfähig. Die Tiere können ganzjährig im Freien gehalten werden und brauchen lediglich im Winter einen Unterstand.

Die Bürgerinitiative „Lebenswertes Rübenach e.V.“ begleitet das Projekt „Streuobstwiesen“, welches im Rahmen der Aktion „Grün“ auch von der Landesregierung gefördert wird und verfolgt mit großer Freude diese Entwicklung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.