Leserbrief zu “Koblenz ist als Industriestandort heiß begehrt”

“Die Industrie ist heiß auf Koblenz – aber den Bürgern ist heiß in Koblenz….so könnte man die Situation in Koblenz zusammenfassen.

Koblenz hat schon lange die höchste Arbeitsplatzdichte in RLP . Auf 1000 Einwohner kommen 1400 Arbeitsplätze, ein Spitzenwert in der Bundesrepublik, wie das statistische Jahrbuch der Stadt stolz verkündet. Das Ergebnis sind 60.000 Pendler die täglich nach Koblenz rein – und wieder rausfahren.

Kann es ein Ziel sein, diese Zahlen zu steigern?

All dies nimmt in Kauf, dass die Kaltluftentstehungszonen, westlich von Rübenach, mit zigtausend Quadratmetern Beton verkleistert wurden. Statt kalter Luft, die von Westen in die Stadt strömte, haben wir nun Warmluftkanäle die den Klimawandel beschleunigen. Ich empfehle allen Bürgern von Koblenz  einmal aus Richtung Polch kommend oberhalb der Amazon Ansiedlung zu halten und einen Blick Richtung Koblenz zu riskieren. Wer dann nicht erschrocken ist, dem ist nicht zu helfen! Von begrünten Dächern und Wänden war mal die Rede, aber davon ist nichts zu sehen. Da protestieren hunderte engagierter Jugendlicher gegen den Klimawandel, aber die Wirtschaftsförderer der Stadt planen weiter als sei das alles nichts. Alle Menschen mit Verantwortungsbewusstsein sollten sich dagegen aussprechen. Gelegenheit dazu besteht bei der Bürgerinfo am 20.Februar um 18.00 Uhr in der Aula der Grundschule Rübenach.”

Zur Untermauerung des hier geschilderten Sachverhaltes biete ich Ihnen gerne die beigefügten Bilder an.

Mit freundlichen Grüßen

Rüdiger Neitzel

(Vorsitzender BI)

DCIM\100MEDIA\DJI_0209.JPG
Es ist genug

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.